Was ist eigent­lich men­ta­le Stär­ke? Mei­ne kur­ze und prä­gnan­te Zusam­men­fas­sung lautet

Men­ta­le Stär­ke ist die Fähig­keit, sei­ne per­sön­li­che Best­leis­tung zu einem bestimm­ten Zeit­punkt in einer Druck­si­tua­ti­on abzurufen.

Kurz und gut.

Neh­men wir das noch ein biss­chen aus­ein­an­der. In mei­ner Defi­ni­ti­on sind drei Punk­te enthalten.

  1. Die per­sön­li­che Bestleistung.
  2. Zu einem bestimm­ten Zeitpunkt.
  3. In einer Drucksituation.

Per­sön­li­che Bestleistung

Die per­sön­li­che Best­leis­tung ist dein theo­re­ti­sches Maxi­mum. Zum Bespiel bist du Sprin­ter, dann ist das die kür­zes­te Zeit, in der du eine bestimm­te Distanz lau­fen kannst. Hier ergibt sich schon ein ers­ter wich­ti­ger Punkt, denn dei­ne per­sön­li­che Best­leis­tung selbst ist von ver­schie­de­nen Fak­to­ren abhän­gig. Wie ist dein Trai­ning? Wie hast du dich ernährt? Sit­zen die Lauf­schu­he opti­mal? Dir fal­len an die­ser Stel­le sicher­lich noch viel mehr Punk­te ein.

Beim Men­tal­trai­ning geht es auch dar­um, all die­se Fak­to­ren für dich sicht­bar zu machen. Wenn du ein­mal weißt, war­um du eigent­lich wel­che Leis­tung bringst, fällt es dir viel leich­ter, die­se bewusst zu ver­bes­sern. Dein Trai­ning, dein All­tag, dei­ne Wett­kämp­fe und vie­les mehr wer­den posi­tiv beein­flusst, was nicht zuletzt auch ein enor­mer Moti­va­ti­ons­fak­tor für dich ist. Hier habe ich die wich­tigs­ten Infos für dich zusam­men getragen.

Bestimm­ter Zeitpunkt

Der zwei­te Punkt ist der Zeit­punkt. Der Wett­kampf ist vor­de­fi­niert. Du kannst es dir nicht aus­su­chen. Das heißt, zum Zeit­punkt X musst du auf Kom­man­do Leis­tung brin­gen. Ist dir bewusst, was das für eine enor­me Anfor­de­rung ist? Stell dir mal fol­gen­des Bei­spiel vor. Du bist auf Arbeit, in der Schu­le, beim Studium…irgendwo in dei­nem All­tag. Es gibt viel zu tun. Ande­re Men­schen reden mit dir und du musst dei­ne Arbeit machen. Plötz­lich sagt jemand zu dir „Wie viel ist eigent­lich 2 hoch 10?“. Wie schnell kannst du ant­wor­ten? Wie lan­ge brauchst du, um die Situa­ti­on zu ver­ste­hen? Wie schnell kannst du dich kon­zen­trie­ren und die Auf­ga­be lösen? Wie gut kannst du dei­ne Leis­tung zu die­sem Zeit­punkt abrufen?

Was wie ein sehr weit her­ge­hol­tes Bei­spiel klingt, fasst aller­dings eine Wett­kampf­si­tua­ti­on sehr gut zusam­men. Am Wett­kampf­tag ist viel los. Weißt du wann du dran bist? Ist es viel­leicht eher, als du dach­test? Musst du dich plötz­lich beei­len, um an den Start zu gehen? Hier­bei hilft dir das Men­tal­trai­ning dabei, dei­ne Kon­zen­tra­ti­on zu schär­fen und stets den Über­blick über die Situa­ti­on zu behal­ten. Du kannst dich bes­ser kon­zen­trie­ren und lässt dich weni­ger ablenken.

Druck­si­tua­ti­on

Der letz­te Punkt macht einen enor­men Anteil aus. Die Druck- oder auch Stress­si­tua­ti­on. Du hast dei­ne per­sön­li­chen Ansprü­che, dein/e Trainer/in hat Ansprü­che, viel­leicht auch dei­ne Fami­lie. Du willst nicht ent­täu­schen. Beim Wett­kampf schau­en auch ande­re Leu­te zu und bewer­ten dich. Du ver­gleichst dich mit ande­ren. Dazu höchst­wahr­schein­lich noch eine ordent­li­che Por­ti­on Ner­vo­si­tät. Und jetzt muss es funk­tio­nie­ren. Dass vie­le Sport­ler und Sport­le­rin­nen hier nicht das ablie­fern kön­nen, was sie im Trai­ning leis­ten, ist durch­aus verständlich.

Die Gewöh­nung an die Wett­kampf­si­tua­ti­on ist eines der Haupt­be­stand­tei­le beim Men­tal­trai­ning. Wir brin­gen gezielt ver­schie­de­ne Ele­men­te in dei­nen All­tag und dein Trai­ning ein, um dich an Druck zu gewöh­nen. Hier­bei ist die Palet­te an Mög­lich­kei­ten nahe­zu end­los, sodass du stets auch noch Stei­ge­rungs­mög­lich­kei­ten hast.
Die Kom­bi­na­ti­on aller Ele­men­te macht dei­ne men­ta­le Stär­ke aus und wie du gese­hen hast, hän­gen die­se noch von vie­len ein­zel­nen Fak­to­ren ab. Es gibt also vie­le Mög­lich­kei­ten, wie wir dei­ne Wett­kampf­leis­tung opti­mie­ren werden.

Ich betrei­be auch einen klei­nen Pod­cast, in dem ich mit einem Sport­freund auf die­se und ande­re The­men, das Trai­ning betref­fend, ein­ge­he. Hör dir doch mal die Fol­ge zur men­ta­len Wett­kampf­vor­be­rei­tung an https://www.schwertgefluester.de/mentale-wettkampfvorbereitung/