Men­tal­trai­ning für
Ath­le­tin­nen & Athleten

„Der Leis­tungs­druck ist enorm? Die Geg­ner zu stark? Wir trai­nie­ren Dei­ne men­ta­le Stärke.“
– Micha­el Spren­ger (Men­tal­trai­ner)



 

Kos­ten­lo­ses Erst­ge­spräch ver­ein­ba­renMehr erfah­ren

So kann ich Dich unterstützen

Ob du gleich dei­nen letz­ten Ver­such hast oder im Start­block stehst, die Anspan­nung macht dir viel­leicht einen Strich durch die Rech­nung. Dei­ne Gedan­ken drif­ten ab und wirst nervös.

Men­tal­trai­ning hilft dir dabei, für die­sen Moment eine lösungs­ori­en­tier­te Stra­te­gie zu haben und dei­ne best­mög­li­che Leis­tung umzusetzen.

Schon vor dem Auf­schlag ver­krampft sich nicht nur dein Arm son­dern auch dein Kopf? Du bist ner­vös und der Ball geht ins Netz?

Das kann in der Tat von heu­te auf mor­gen bes­ser wer­den. Bis hin zu einem Zustand, in dem du dich noch nicht­mal mehr an das Spiel erin­nern kannst. Es läuft ein­fach, ohne viel nachzudenken.

Men­tal­trai­ning zielt genau auf die­sen Flow-Zustand ab und du wirst von Spiel zu Spiel bes­ser werden.

Wie gehst du mit Punk­te-Rück­stand oder ‑Vor­sprung um? Hast du die Ner­ven, es auf­zu­ho­len bzw. zu ver­wal­ten oder schei­terst du in sol­chen Situationen?

Wie schnell kannst du Ent­schei­dun­gen tref­fen? Kannst du dich schnell genug an dei­ne Geg­ne­rin­nen und Geg­ner anpassen?

Wenn du einen struk­tu­rier­ten Weg fin­den möch­test, mit die­sen Her­aus­for­de­run­gen umzu­ge­hen, dann ist Men­tal­trai­ning genau das rich­ti­ge für dich.

Du trai­nierst eine ganz ande­re Sport­art und hast The­men, die sich durch dein regu­lä­res Trai­ning nicht ver­bes­sern lassen?

Dann kon­tak­tier mich ein­fach und erzähl mir davon.

Sport­li­ches Selbst­ver­trau­en durch Mentaltraining

Stell dir ein­mal fol­gen­des vor: Es ist Tag des Wett­kamp­fes. Ein wich­ti­ges Spiel, wich­ti­ger Wett­be­werb oder wich­ti­ger Kampf, ein star­ker Geg­ner, der Trai­ner ist mit­tel­mä­ßig gelaunt, die Zuschau­er rufen laut durcheinander.

Und du? Du bist heu­te der Prot­ago­nist, der Held. Du hast ein Lächeln im Gesicht, wie die deut­sche Natio­nal­elf nach dem Final­sieg 2014. Du betrittst den Wett­kampf­ort mit selbst­ver­ständ­li­cher Leich­tig­keit, als wür­dest du zum Bäcker gehen. Du steckst dei­ne Sport­freun­de, Trai­ner und alle um dich her­um mit die­ser Locker­heit an und machst dich bereit für den Wettkampf.

Fokus­sier­te Aufmerksamkeit

Dann ist der gro­ße Zeit­punkt gekommen.

Anpfiff, Start­schuss, Allez! Jetzt zählt es. In Sekun­den­bruch­tei­len fokus­sierst du dich. Du kannst dei­ne Auf­merk­sam­keit frei len­ken, sodass du den Über­blick hast oder dich auf genau ein Detail kon­zen­trierst. Es läuft wie von allein. Jede Bewe­gung fühlt sich gut an. Und es wird immer besser.

Plötz­lich ist der Wett­kampf vor­bei. Du hast es gar nicht gemerkt, denn du bist völ­lig im Hier und Jetzt auf­ge­gan­gen. Du hat­test gera­de ein Flow-Erlebnis.

Und du warst erfolgreich.

 

Genau das ist es, was du mit Men­tal­trai­ning errei­chen wirst:

  • Dass ein Wett­kampf wie von allein läuft.
  • Dass du unbe­schwert und sor­gen­frei an den Start gehst.
  • Dass du Nie­der­la­gen schnell ver­ar­bei­test und dar­aus Wachs­tum für dich generierst.
  • Dass du lernst, wie du auf gro­ße Zie­le hin­ar­bei­test und von Trai­ning zu Trai­ning, von Wett­kampf zu Wett­kampf siche­rer und erfolg­rei­cher wirst.

7 zu 1, in Wor­ten: Sie­ben zu Eins.

Das war End­stand am 8. Juli 2014 beim Halb­fi­na­le der Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft. Das war kei­ne Kaf­fee­fahrt und Bra­si­li­en war top in Form. Das Spiel hat die Deut­sche Fuß­ball­na­tio­nal­mann­schaft auf men­ta­ler Ebe­ne gewon­nen. An die­sem Tag waren sie die Prot­ago­nis­ten, die strah­len­den Helden.

Ab heu­te kannst du zum Prot­ago­nis­ten in dei­nem Leben werden.

Trai­nie­re und erlan­ge Dei­ne men­ta­le Stärke

Fokus­sie­re Dei­ne Aufmerksamkeit

Ich beglei­te Dich als Mentaltrainer

Was ist Men­tal­trai­ning und wie funk­tio­niert es?

„Als Men­ta­les Trai­ning oder Men­tal­trai­ning wird eine Viel­falt von psy­cho­lo­gi­schen Metho­den bezeich­net, wel­che das Ziel ver­fol­gen, die sozia­le Kom­pe­tenz und die emo­tio­na­le Kom­pe­tenz, die kogni­ti­ven Fähig­kei­ten, die Belast­bar­keit, das Selbst­be­wusst­sein, die men­ta­le Stär­ke oder das Wohl­be­fin­den zu för­dern oder zu steigern.“

So sagt es zumin­dest Wiki­pe­dia. Aber was bedeu­tet das für dich?

Men­tal­trai­ning stei­gert Dei­ne Konzentration

Du wirst beim Men­tal­trai­ning ler­nen, dei­ne Kon­zen­tra­ti­on zu stei­gern und auf den Punkt abzu­ru­fen. Näm­lich dann, wenn es drauf ankommt:

  • im Wett­kampf
  • in der Prüfung
  • beim Auf­tritt

Nicht zuletzt dadurch wirst du dein Selbst­be­wusst­sein schär­fen und dir dei­ner Fähig­kei­ten und Stär­ken bewusst wer­den. Das hilft dir, auch unter Stress einen küh­len Kopf zu bewah­ren, denn du weißt was du kannst. Dein geschärf­tes Selbst­be­wusst­sein und die Fähig­keit, dich auf Abruf hoch zu kon­zen­trie­ren, geben dir neben spe­zi­el­len Moti­va­ti­ons­me­tho­den zusätz­li­chen Antrieb für dein Trai­ning, dei­ne Pro­be, dei­nen Wett­kampf, dei­nen Auf­tritt… dein gan­zes Leben.

Regel­mä­ßi­ges Trai­ning schafft nach­hal­ti­ge Erfolge

Men­tal­trai­ning ist kei­ne Hexe­rei, son­dern – wie der Name schon sagt – regel­mä­ßi­ges Trai­ning. Wie im Ath­le­tik­trai­ning wird auch hier der Prot­ago­nist selbst wirksam.

Der Men­tal­trai­ner lei­tet an, gibt Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge, zeigt den Weg auf und moti­viert auch mal, wenn es nötig ist.

Inte­grie­re regel­mä­ßi­ges Trai­ning in Dei­nen Alltag

Men­tal­trai­ning bedarf der Regel­mä­ßig­keit, um nach­hal­tig Erfol­ge zu erzie­len. Das heißt jeden Tag. Aber kei­ne Angst, es lässt sich ganz ein­fach in All­tag, Trai­ning oder Pro­be inte­grie­ren, sodass du kei­nen zusätz­li­chen Zeit­auf­wand hast. Es wird dir sogar jeden Tag klei­ne Vor­tei­le und Erfol­ge ver­schaf­fen, wenn du Kon­zen­tra­ti­ons­rou­ti­nen oder Moti­va­ti­ons­me­tho­den trai­nierst und unmit­tel­bar einen Effekt verspürst.

Tes­ti­mo­ni­als

“Micha­el ist ein sehr sym­pa­thi­scher und klu­ger Trai­ner. Kurz­ge­sagt geht es um die eige­ne Ver­bes­se­rung, wor­um genau ist einem selbst über­las­sen. Micha­el hilft dir dabei die­ses Ziel zu errei­chen, und auch die­ses Ziel erst ein­mal zu fin­den.
Bei mir selbst ist es zum Bei­spiel eher ein Pro­blem sich selbst zu über­schät­zen. Das Ziel ist eine rea­lis­ti­sche Ein­schät­zung der eige­nen Leis­tung und dar­auf auf­bau­end kann ich dann mein Trai­ning aus­rich­ten. Um das zu erken­nen nutzt Micha­el spe­zi­el­le Tests und geht dabei sehr ana­ly­tisch vor. Wenn man sich selbst ver­bes­sern will, oder wenn man sport­lich auf einem Pla­teau ange­kom­men ist, obwohl man ver­meint­lich alles rich­tig macht, dann ist ein Men­tal­trai­ning auf jeden Fall einen Ver­such wert.”

- Paul Hofmann -

 

“Ich habe Micha­el als ziel­stre­bi­gen und aus­dau­ern­den Men­tal­trai­ner ken­nen­ge­lernt. Er besitzt die Fähig­keit, inner­halb kur­zer Zeit Erfolgs­er­leb­nis­se zu “pro­vo­zie­ren“. Ana­ly­tisch erfasst er die momen­ta­ne Situa­ti­on bzw. den der­zei­ti­gen Trai­nings­stand und arbei­tet an den Stär­ken und Schwä­chen. Es war immer eine Her­aus­for­de­rung und eine Wei­ter­ent­wick­lung, von Miche­al als Men­tal­trai­ner beglei­tet zu werden.”

- Jan Richter -

“Das Men­tal­trai­ning von Micha­el Spren­ger ist hoch­in­di­vi­dua­li­siert auf die Bedürf­nis­se sei­ner Kun­den zuge­schnit­ten. Ich selbst bin durch mei­ne sport­li­chen Ambi­tio­nen in den Genuss des Trai­nings gekom­men, pro­fi­tie­re aber auch in mei­nem All­tag als Füh­rungs­kraft davon. In bei­den Fel­dern ent­schei­den men­ta­le Stär­ke und Fokus über Erfolg oder Misserfolg. 

Beson­ders über­zeugt hat mich, dass Herr Spren­ger sich zunächst die Zeit nahm, in einem aus­führ­li­chen Vor­ab­ge­spräch zu eva­lu­ie­ren was ich mir von dem Men­tal­trai­ning erhoff­te und wo wir viel­ver­spre­chen­de Ansatz­punk­te iden­ti­fi­zie­ren konn­ten. Danach hat­ten wir ein­stün­di­ge Ses­si­ons in regel­mä­ßi­gem Tur­nus. Jede die­ser Ses­si­ons war sehr gut vor­be­rei­tet. Die ver­mit­tel­ten Metho­den zu bes­se­ren Fokus­sie­rung waren gut kom­bi­niert und wirk­sam. Was Sie dar­aus machen liegt aller­dings auch maß­geb­lich an Ihnen selbst!”

- Dr. Micha­el Hein -

 

So läuft Men­tal­trai­ning bei mir ab

Kon­takt­auf­nah­me

Du hast den Wert erkannt, den Men­tal­trai­ning für Dich leis­ten kann?
Pri­ma! Dann nimm Kon­takt zu mir auf.

Was erwar­tet dich eigent­lich? Zunächst spre­chen wir über Dein Anlie­gen: Über das Kon­takt­for­mu­lar, per E‑Mail oder tele­fo­nisch. Wenn ich bei letz­te­rem nicht erreich­bar bin, rufe ich ger­ne zurück.

Ter­min­ver­ein­ba­rung

Du hast fest­ge­stellt, dass ich Dir hel­fen kann, Dei­ne Zie­le zu errei­chen? Dann ver­ein­ba­re ein kos­ten­lo­ses Erst­ge­spräch mit mir.

Erst­ge­spräch

Im Erst­ge­spräch konn­ten wir Ansät­ze für eine Beglei­tung per Men­tal­trai­ning für Dich fin­den? Ich erar­bei­te ein Dein Men­tal­trai­nings­kon­zept für den nächs­ten Temin.

Ers­te Trainingseinheit

Die ers­te Trai­nings­ein­heit fin­det statt. Du erhältst mei­ne Anlei­tung zur Inte­gra­ti­on indi­vi­du­el­ler Übun­gen in Dei­nen Alltag.

Men­tal­trai­ning

Das eigent­li­che Men­tal­trai­ning beginnt und Du setzt mei­ne Anlei­tung prak­tisch um. Bei Bedarf ver­ein­ba­ren wir wei­te­re Trai­nings­ein­hei­ten und glei­chen ab, an wel­chem Punkt Du Dich befindest.

Gemein­sam errei­chen wir Dein Ziel!

Ver­ein­ba­re ein kos­ten­lo­ses Erstgespräch